05.08.2018 15:40

Dortmund Dortmund-Ems-Kanal

Nordrhein-Westfalen

Verunglückter Schwimmer erforderte schnellen Tauchereinsatz

Heute gegen 15:40 Uhr, wurde die Feuerwehr Dortmund über einen verunglückten Schwimmer im Dortmund-Ems-Kanal informiert. Umgehend wurden die Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes entsandt. 

An der Einsatzstelle bestätigte sich die gemeldete Situation. Ein Schwimmer wurde laut Zeugenaussagen im Wasser vermisst. Unmittelbar wurde ein Taucher der Spezialeinheit Wasserrettung zur Personensuche eingesetzt. Nach einer kurzen Suche unter Wasser konnte der Taucher eine leblose Person in ca. viereinhalb Metern Tiefe auffinden und an das sichere Ufer retten. 

Der Rettungsdienst leitete sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen ein und transportierte den Patienten in ein Dortmunder Krankenhaus. 

Vor dem Eintreffen der Feuerwehr blieben erste Rettungsversuche von einem weiteren beteiligten Schwimmer leider erfolglos. Dieser konnte sich schließlich selbst nur mit letzter Kraft aus dem Kanal retten. 

Zur psychischen Betreuung der Unfallzeugen und Beteiligten setzte die Feuerwehr speziell geschulte Kräfte ein. 

An dem Rettungseinsatz waren die Feuerwehr mit der Spezialeinheit "Wasserrettung" und der Rettungsdienst mit bis zu 50 Einsatzkräften beteiligt.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer