14.08.2018 03:45

Waldstetten Ostalbkreis

Baden-Württemberg

Gebäudebrand

In der Robert-Bosch-Straße geriet am Dienstagmorgen ein Gebäude in Brand. Die Polizei wurde gegen 3.45 Uhr hierüber alarmiert. Betroffen waren zwei aneinandergebaute Wohngebäude, in dem die Bewohner rechtzeitig und unverletzt auf den Brand aufmerksam wurden und das Haus sicher verlassen konnten. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Dachstuhl des älteren Gebäudeteils bereits in Flammen. Der Brand breitete sich letztlich zu einem vollständigen Dachstuhlbrand aus. Die Feuerwehr Waldstetten erhielt für den Löscheinsatz aus Schwäbisch Gmünd und Wißgoldingen Unterstützung. Insgesamt waren 90 Feuerwehrleute mit 13 Fahrzeugen im Einsatz. Letztlich war das Feuer gegen 4.30 Uhr soweit unter Kontrolle. Der neue Gebäudeanteil wurde durch den Brand und Löscharbeiten auch beschädigt, jedoch war der Dachstuhl des älteren Teils des Wohngebäudekomplexes massiv betroffen. 

Die 14 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes mussten glücklicherweise nicht eingreifen, da niemand beim Brand oder Löscheinsatz verletzt wurde. 

Der Sachschaden am Gebäude wurde nach vorläufigen Schätzungen auf ca. 500.000 Euro beziffert. 

Die Brandursache ist unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern an. 

Die Wohnungen sind derzeit nicht bewohnbar.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Gebäudebrand in Waldstetten

In der Robert-Bosch-Straße in Waldstetten geriet am Dienstagmorgen ein Gebäude in Brand. Die Polizei wurde gegen 3.45 Uhrhierüber alarmiert. Betroffen waren zwei aneinandergebaute Wohngebäudein dem die Bewohner rechtzeitig und unverletzt auf den Bran

remszeitung.de

Hoher Schaden bei Brand in Waldstetten

Neues Update: Keine Verletzten +++ hoher Schaden +++ Rund 90 Feuerwehrleute im Einsatz +++ Angriff mit zwei Drehleitern +++

Schwäbische Post


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer