11.08.2018 15:59

Aldenhoven Freialdenhoven Düren

Nordrhein-Westfalen

Hoher Sachschaden nach Wohnhausbrand

Am Samstagnachmittag mussten Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr bei einem Hausbrand in der Ortschaft Freialdenhoven tätig werden. 

Kurz vor 16.00 Uhr wurden die Feuerwehr-Löschzüge der Gemeinde Aldenhoven sowie die Drehleiter der Stadt Jülich (plus Löschzug) zu einem Hausbrand in die Straße "Am Sportplatz" entsandt. 

Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das betroffene Reihenhaus in Vollbrand. Zudem hatte das Feuer bereits das nebenan liegende Haus im Dachgeschoßbereich erfasst. 

Nur unter massivem Wassereinsatz und dem Aufreißen des Daches gelang es der Feuerwehr, den Brand zu löschen. 

Die im Haus aufhältigen Personen, eine 87-jährige Dame und deren 21 Jahre alte Verwandte, ebenfalls aus Aldenhoven, mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Klinikum transportiert werden. 

Der entstandene Sachschaden an dem vorläufig nicht mehr bewohnbaren Haus wird auf etwa 250000 Euro geschätzt. 

Zur Durchführung weiterer Untersuchungen wurde der Brandort beschlagnahmt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Polizei Düren / Bilder: Feuerwehr Aldenhoven


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer