15.08.2018 18:44

Hamburg St. Georg

Hamburg

Feuerwehr befreit eingeklemmtes Kind aus Drehtür

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg wurden am Abend von Passanten über den Notruf 112 zum ZOB Hauptbahnhof alarmiert. Dort war aus bisher ungeklärter Ursache ein dreijähriger Junge mit dem rechten Bein zwischen einem Flügel und der Außenwand einer dreiflügeligen gläsernen Drehtür eingeklemmt worden.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte steckte das Bein des wachen und ansprechbaren Jungen in der Reinigungsfuge fest und konnte ohne technische Hilfsmittel nicht befreit werden. Nachdem Notfallsanitäter den kleinen Patienten und seine Angehörigen beruhigt hatten, gelang es den Einsatzkräften mit Hilfe von pneumatischen Hebekissen das Bein des Unglücksraben aus der Drehtür zu befreien. Er wurde nach Untersuchung durch den anwesenden Notarzt leichtverletzt mit einem Rettungswagen der Feuerwehr Hamburg in eine Kinderklink befördert. 

An der Rettungsaktion waren 22 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Hamburg mit einem Löschzug, einem Führungsdienst (B-Dienst), einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug beteiligt.

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer