20.08.2018 17:00

Hausen im Wiesental Lörrach

Baden-Württemberg

Fahrer ignoriert Absperrung bei Großbrand: Feuerwehrmann durch Autofahrer leicht verletzt

Ein Feuerwehrmann wurde am Montag gegen 17.40 Uhr im Burichweg von einem Autofahrer leicht verletzt. Aufgrund eines Großbrandes wurde der Burichweg mit einer Absperrung versehen.

Von Hausen her kommend befuhr die Straße ein 71 Jahre alter Mann mit seinem Cadillac und beabsichtigte zum Golfplatz zu gelangen. Dabei missachtete er die Absperrung der Feuerwehr und fuhr über die am Boden liegenden Feuerwehrschläuche in Richtung Einsatzörtlichkeit.

Ein 59 Jahre alter Feuerwehrmann wollte den Mann stoppen und stellte sich mittig auf die Fahrbahn.

Der 71-jährige lies sein Fahrzeug ausrollen und stieß hierbei gegen den Feuerwehrmann. Dieser wurde dabei am Knie verletzt und durch das DRK versorgt. Den Cadillac-Fahrer erwartet nun eine Anzeige.

Schwarze Wolken wurden am Montag gegen 11:20 Uhr über einem landwirtschaftlichen Anwesen in Fahrnau beim Golfplatz gemeldet. Eine Scheune brennt, das Feuer droht, sich auszubreiten. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei befinden sich derzeit im Großeinsatz. Nach derzeitigem Kenntnisstand befinden sich keine Tiere und Personen im betroffenen Gebäude mehr. Es wird nachberichtet.

Update:

Entgegen der Erstmeldung konnte nicht alle Tiere aus dem brennenden Stall gerettet werden. Es wurden sieben Rinder getötet.

Das Feuer brach in einem Stall eines großen Aussiedlerhofes aus und griff schnell auf die direkt anliegende Heuhalle über. Das Areal umfasst mehrere Gebäude, darunter auch ein Mehrfamilienhaus und Lagerhallen. Ein Übergreifen des Feuers auf diese Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Dennoch wurden das Wohngebäude sowie die Stromleitung, die über das Gelände führt, durch die Hitzeentwicklung und die Flammen in Mitleidenschaft gezogen.

Der Stall und das Heulager brannten völlig nieder, die Dächer stürzten ein. Die Feuerwehren aus Hausen im Wiesental, Schopfheim, Todtnau, Lörrach und Zell im Wiesental waren mit gut 70 Kameraden und 15 Fahrzeugen im Einsatz, wie auch der Rettungsdienst, das Technische Hilfswerk und die Polizei mit mehreren Streifen. Ebenso war der Energieversorger vor Ort.

Menschen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe dürfte bei rund 500000 bis 600000 Euro liegen. Nach den ersten Erkenntnissen brach das Feuer im Bereich der dortigen Heizungsanlage aus. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Cadillac-Fahrer fährt Feuerwehrmann an

Badische Zeitung

Hausen im Wiesental: Sieben Rinder sterben in Flammen - Verlagshaus Jaumann


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer