12.09.2018 12:30

Emsdetten Kreis Steinfurt

Nordrhein-Westfalen

Zwei Feuerwehrleute werden bei Löscharbeiten von einstürzender Decke eingeklemmt

Der Feuerwehr wurde eine unklare Rauchentwicklung aus einem Wohnhaus gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte festgestellt werden, dass eine Wohnung im 1. OG in voller Ausdehnung brannte und sich das Feuer bereits in den Dachstuhl durchgebrannt hatte.

Umgehend wurde durch die Besatzung des HLF 20 ein Löschangriff aufgebaut und ein Angriffstrupp zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt. Nach kurzer Zeit konnte eine Person von einem Balkon gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Nachdem klar war, dass sich keine Personen mehr im Gebäude aufhielten, konnte die Brandbekämpfung durch mehrere Atemschutztrupps intensiviert werden. Das Feuer hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits in den Dachstuhl zweier Wohneinheiten weiter durchgebrannt.

Nach kurzer Zeit zeigte der Löschangriff Wirkung. Das Feuer wurde mit insgesamt 4 C- Rohren und dem Wenderohr der Drehleiter bekämpft. Mittels Wärmebildkamera wurden die Glutnester lokalisiert und abgelöscht. Da während der Löscharbeiten Teile des Dachstuhls einstürzten, wurde nurnoch von der Drehleiter aus gearbeitet. Um einem erneuten Aufflammen der Brandlast vorzubeugen, wurde ein Schaumteppich über die Brandstelle gelegt. Nachdem die letzten Glutnester abgelöscht wurden, konnte die Einsatzstelle abschließend an den Eigentümer übergeben werden.

Bei den Löscharbeiten wurde ein Kamerad verletzt, als Teile der Wohnungsdecke einstürzten. 

Feuerwehr Emsdetten


Am Mittwoch (12.09.), gegen 12.30 Uhr, sind die Feuerwehr und die Polizei zum Brand eines Mehrfamilienhauses am gerufen worden. Das Dach und das Obergeschoss des Hauses sind vollkommen zerstört. Alle Bewohner konnten das Haus verlassen. Zwei Bewohner haben Rauchgase eingeatmet, sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Während der Löscharbeiten verletzte sich zudem ein Feuerwehrmann. Er wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Für die verletzten Personen besteht keine Lebensgefahr. Die Hausbewohner werden betreut. Notfallseelsorger und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind im Einsatz.

Zur Schadenshöhe und zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Löscharbeiten sind noch nicht abgeschlossen und der Padkamp ist noch für den Verkehr gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache  aufgenommen.

Polizei

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Wohnhausbrand

Feuer in Obergeschosswohnung und Dachstuhl: Zwei Feuerwehrleute werden bei Löscharbeiten von einstürzender Decke eingeklemmt und müssen gerettet werden – Ein Bewohner wird vom Balkon gerettet

Nord-West-Media

Drei Verletzte bei Brand eines Mehrfamilienhauses in Emsdetten

In Emsdetten brennt seit Mittwochmittag ein Mehrfamilienhaus. Drei Personen kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer