17.09.2018 19:20

Kleve Kleve

Nordrhein-Westfalen

11 Verletzte bei Brand in Justizvollzugsanstalt

In der Klever JVA an der Krohnestraße kam es am Abend gegen 19:20 Uhr zu einem Brand, bei dem insgesamt 11 Personen verletzt wurden.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache entstand ein Feuer in einer Zelle, in der sich zu diesem Zeitpunkt ein Häftling befand. Die Mitarbeiter der JVA verständigten sofort die Feuerwehr. Der Häftling konnte aus der Zelle gerettet werden und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Er erlitt schwere Verbrennungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Während der Rettung und der nachfolgenden Brandbekämpfung atmeten zehn weitere Personen Rauchgase ein, darunter auch acht Mitarbeiter der JVA. Diese mussten ebenfalls durch den Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser gebracht werden.

Im Einsatz waren der Löschzug Kleve und der Löschzug Süd (Materborn/Reichswalde), der Rettungsdienst des Kreises Kleve, das Rote Kreuz, der Malteser Hilfsdienst, der Rettungshubschrauber Christoph 9, sowie die Polizei. Die Krohnestraße war zeitweise gesperrt.

Feuerwehr Kleve

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Rettungshubschrauber im Einsatz: Elf Verletzte bei Brand in Klever Gefängnis

In der Zelle eines Gefangenen ist am Montagabend in der JVA Kleve ein Brand ausgebrochen. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, wurden mehrere Menschen verletzt.

RP ONLINE

Kleve: Syrer stirbt nach Brand in Gefängniszelle

Der Mann soll das Feuer selbst gelegt haben, nachdem er zwei Monate unschuldig in Kleve inhaftiert gewesen war. Nun ist er an den Folgen der Brandverletzungen gestorben.

ZEIT ONLINE


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer