03.10.2018 03:25

München Isarvorstadt

Bayern

Dank Rauchwarnmelder schnell reagiert

Ein Rauchwarnmelder hat einem 50-Jährigen in der Isarvorstadt nicht nur das Leben gerettet, sondern auch einen höheren Sachschaden verhindert.

In den frühen Morgenstunden weckte der im Flur installierte Melder den Mann aus dem Tiefschlaf. Nach einer kurzen Kontrolle stellte er in seiner Wohnung eine komplett verrußte Küche fest, in der die Kaffeemaschine brannte. Sofort schloss er wieder die Tür und alarmierte die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte erwartete er vor dem Gebäude, erklärte die Lage und übergab ihnen den Wohnungsschlüssel.

So konnte ein Trupp unter Atemschutz schnell und zielgerichtet die Wohnung im ersten Obergeschoss und die Küche betreten. Die Maschine konnte daher zügig gelöscht und die Wohnung belüftet werden.

Der Mieter wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt, blieb aber dann zu Hause.

Der Brandschaden von mehreren tausend Euro beschränkt sich auf die Küche. Dieser hätte ohne der frühen Erkennung durch den Rauchmelder und den richtigen Maßnahmen des Bewohners aber schnell höher ausfallen können.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer