04.10.2018 20:30

Bottrop

Nordrhein-Westfalen

Kohlenmonoxidmelder rettet Leben

Gegen 20:30 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zur Gustav-Freytag Straße gerufen. Dort hatte ein Kohlenmonoxid-Melder die Bewohner alarmiert. Diese verließen sofort ihr Haus und riefen die Feuerwehr.

Vor Ort gingen die Einsatzkräfte geschützt durch Atemschutzgeräte mit Messgeräten in das Haus vor. Mit den Messgeräten konnten lebensbedrohliche Konzentrationen im Erdgeschoss und Keller festgestellt werden. Durch die Feuerwehr wurde der Kohleofen als Quelle der gefährlichen Gaskonzentration ausfindig gemacht. Der Ofen wurde ausgeräumt und das Haus mit einem Lüftungsgerät vom giftigen Kohlenmonoxid befreit. Auch die benachbarte Haushälfte wurde mit Messgeräten kontrolliert, hier konnte glücklicherweise keine CO-Konzentration festgestellt werden. Die Feuerwehr rief einen Schornsteinfegermeister hinzu welcher sich nach Einsatzabschluss auf die Suche nach der genauen Ursache der Fehlfunktion machte. Für die Feuerwehr war der Einsatz gegen 21:30 Uhr beendet. 

Der nur 40 Euro teure Kohlenmonoxidmelder hat die die Hausbewohner vor gefährlichen Gesundheitsschäden bewahrt. Die Feuerwehren und Schornsteinfeger empfehlen jedem Betreiber einer Feuerstätte die Anschaffung dieser kleinen Lebensretter.

Feuerwehr Bottrop


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer