17.11.2018 14:45

Südbrookmerland Theene Aurich

Niedersachsen

Verkehrsunfall: Massenanfall an Verletzten

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Forlitzer Straße, auch als Kreisstraße 113 bekannt, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei PKW und ein Motorrad beteiligt waren.

Um 14.45 Uhr wurde die zuständige Ortsfeuerwehr Wiegboldsbur zusammen mit der Feuerwehr Uthwerdum, die in der Gemeinde Südbrookmerland für die technische Hilfeleistung mit schwerem Gerät zuständig ist, alarmiert. Desweiteren wurde der Rüstwagen aus Sandhorst hinzugerufen.

Die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland musste aufgrund des Notrufes mit bis zu zehn verletzten Personen ausgehen und löste daraufhin einen Massenanfall an Versorgungs- und Hilfebedürftigen (MANV 10) aus. Umliegende Krankenhäuser wurden entsprechend informiert. Glücklicherweise waren keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt. Der Rüstwagen aus Sandhorst konnte seine Einsatzfahrt abbrechen. Die Kreisstraße wurde für die Rettungs- und Bergungsarbeiten rund 2 Stunden vollgesperrt. Bis zum Eintreffen der insgesamt sechs Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie dem Organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes sowie einem weiteren Rettungswagen der DRK-Bereitschaft Aurich, war die Feuerwehr an der Erstversorgung der Verunfallten beteiligt.
Weitere Einsatzkräfte wurden zur Betreuung der großen Anzahl an Angehörigen eingesetzt.

Da aus den verunfallten Fahrzeugen Betriebsstoffe ausliefen wurde die Feuerwehr Münkeboe-Moorhusen zur Beseitigung der Gefahrstoffe hinzu alarmiert. Neben mehreren Ölflächen, die beseitigt wurden, wurde auch Teile des Grünstreifens abgetragen und entsorgt.

Desweiteren unterstützte die Feuerwehr bei der Bergung der verunfallten Fahrzeuge.

Insgesamt waren rund 75 Einsatzkräfte mit 20 Einsatzfahrzeugen von Feuerwehr, Rettungsdienst, DRK und der Polizei an der Einsatzstelle.

 

Sven Janssen, Kreisfeuerwehrverband Aurich e.V.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer