19.11.2018 18:40

Nordhorn Grafschaft Bentheim

Niedersachsen

Küche in Anbau brennt aus

Feuerwehr kann den Brand schnell löschen – Keine verletzten Personen

Als die Feuerwehr Nordhorn am Montagabend um kurz vor 19 Uhr an der Einsatzstelle in der Klausheider Flugplatzstraße eintraf, drang bereits dichter Rauch aus dem Anbau eines Hauses. Unter schwerem Atemschutz begab sich ein Trupp umgehend in das Gebäude, während weitere Kräfte sich um den Aufbau einer Wasserversorgung kümmerten. In dem Anbau des großen Einfamilienhauses fanden die Einsatzkräfte eine Küche im Vollbrand vor. Personen waren zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr in Gefahr.

Die Feuerwehr konnte den Brand in dem relativ kleinen Raum schnell unter Kontrolle bringen. Befürchtungen, wonach auf dem Dach eine Photovoltaikanlage installiert sei, konnten zügig geklärt werden: Es handelte sich lediglich um eine Solarthermieanlage.
Nach einer Stunde war das Feuer komplett gelöscht und die Feuerwehr konnte abrücken.

Die Feuerwehr Brandlecht musste am Samstag zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in eine Pflegeeinrichtung in die Blanke ausrücken. –Für die Auslösung war in diesem Fall heißer Wasserdampf verantwortlich.

Ein Rauchwarnmelder in der Maria-Juchacz-Straße sorgte am vergangenen Donnerstag für einen Alarm für die Ortsfeuerwehr Nordhorn. Auch hier war kein Feuer der Grund für die Auslösung, sondern es handelte sich um einen Fehlalarm.

eingesetzte Fahrzeuge:

KdoW (Kommandowagen), 2x LF 20/16 (Löschgruppenfahrzeug), HLF 20/16 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug), LF 10/6 (Löschgruppenfahrzeug), HRB 32 (Hubrettungsbühne), ELW 2 (Einsatzleitwagen)

Eingesetzte Einsatzkräfte:  ca. 43 Kameraden

Holger Schmalfuß, Feuerwehr Nordhorn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer