22.11.2018 20:00

Ostheide Neetze Lüneburg

Niedersachsen

Kleine Ursache – große Wirkung

„Zimmerbrand im Einfamilienhaus in der Lüneburger Landstraße In Neetze“, so lautete der Einsatz für den 3. Zug der Samtgemeinde Ostheide bestehend aus den Feuerwehren Neetze, Süttorf, Radenbeck und Thomasburg. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dunkler Rauch aus der Eingangstür. Nach dem ein Trupp (zwei Personen) unter Atemschutz in das Gebäude gingen, war der Grund schnell gefunden. Ein Holzbrett lag auf dem eingeschalteten Herd und hat angefangen zu verkohlen.

Die Einsatzkräfte brachten das Holzbrett nach draußen, im Gebäude musste nichts abgelöscht werden. Die Feuerwehr Reinstorf wurde nachalarmiert, um mit dem Druckbelüfter das Gebäude rauchfrei zu machen.

Auch bei diesem Einsatz war es der kleine Lebensretter „Rauchmelder“, der die Gefahr zuerst bemerkte und Alarm gab.

Insgesamt waren ca. 50 Feuerwehrkräfte vor Ort.

Andreas Bahr, Gemeindepressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Ostheide


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer