30.11.2018 17:24

Hattingen Ennepe-Ruhr-Kreise

Nordrhein-Westfalen

Vermuteter Wohnungsbrand

Brandgeruch und ein ausgelöster Heimrauchmelder führten heute um 17.24 Uhr zu einem Einsatz der Hattinger Feuerwehr. 

Im Treppenraum des Mehrfamilienhauses in der Nordstraße konnten die Einsatzkräfte Brandgeruch wahrnehmen. Die Nachbarn hatten die ausgelösten Rauchmelder wahrgenommen und richtigerweise die Feuerwehr alarmiert. 

Da die Tür zur betroffen Wohnung nicht geöffnet wurde, verschafften sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zugang zur Wohnung. Unter schwerem Atemschutz ging der Angriffstrupp in die Wohnung vor. Eine leichte Verrauchung war feststellbar. Als Ursache hierfür konnten die Rettungskräfte angebranntes Essen auf dem Herd ausfindig machen. Dieses wurde entfernt und in der Spüle abgelöscht. Nach der abschließenden Belüftung und Kontrolle der Wohnung konnte die Feuerwehr den Einsatz wieder beenden. 

Ausgerückt waren, neben den hauptamtlichen Kräften, der Löschzug Mitte und die Schutzzielergänzungseinheiten aus Nord, Oberbredenscheid und Niederwenigern.

Feuerwehr Hattingen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer