19.12.2018 02:04

Oelde Warendorf

Nordrhein-Westfalen

Brand in Städtischer Unterkunft - Zwei Personen durch Feuerwehr gerettet

Die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Oelde und der Löschzug Ahmenhorst wurden heute Nacht um 02:04 Uhr zu einer unklaren Feuermeldung in die Von-Büren-Allee zu einer Städtischen Unterkunft alarmiert.

Direkt bei Eintreffen wurde eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude und Flammenschein aus einem Zimmer im Erdgeschoß festgestellt. Im stark verqualmten Eingangsbereich konnte eine Person angetroffen werden, eine weitere Person hatte sich auf dem Dach einer angebauten Garage in Sicherheit gebracht, da der Treppenraum ebenfalls stark verraucht war.

Daraufhin wurde das Einsatzstichwort auf "Feuer Gebäude - Menschenleben in Gefahr" erhöht und der Löschzug Oelde zur Einsatzstelle geordert.

Die im Eingangsbereich befindliche Person wurde umgehend aus dem Gefahrenbereich gerettet. Die zweite Person wurde mittels Steckleiter vom Dach der Garage gerettet. Durch zwei Trupps unter Atemschutz wurde anschließend die Brandbekämpfung des sich im Vollbrand befindlichen Zimmers im Erdgeschoß mit zwei C-Hohlstrahlohren durchgeführt. Außerdem wurde das gesamte Gebäude nach weiteren Personen durchsucht, es wurde aber festgestellt, dass sich keine weiteren Personen mehr im Gebäude befanden.

Nach erfolgreicher Brandbekämpfung wurde das Gebäude mit einem Lüfter entraucht. Eine der geretteten Personen wurde durch den Oelder Notarzt versorgt und anschließend mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Unter der Einsatzleitung von Wehrführer Michael Haske war die Feuerwehr Oelde war mit 9 Fahrzeugen und mehr als 30 Einsatzkräften im Einsatz. Außerdem mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt. Die Einsatzstelle wurden zur Ermittlung der Brandursache an die Polizei übergeben.

Feuerwehr Oelde


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer