02.02.2019 22:33

Mönchengladbach Dahl

Nordrhein-Westfalen

Brand im Badezimmer - Säugling zur Beobachtung in Kinderklinik transportiert

Gegen 22:30 Uhr hörte ein Nachbar einen ausgelösten Rauchmelder im 1. Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses. Der Nachbar klopfte an der Wohnung woraufhin der Mieter im 1.Obergeschoß öffnete. Er berichtete, dass in seiner Wohnung ein Brandgeruch wahrnehmbar ist, er aber keinen Brand entdecken konnte und ein Rauchmelder ausgelöst hat. Daraufhin wurde die Feuerwehr Mönchengladbach alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte machte sich ein Mieter aus dem Erdgeschoß bemerkbar, der von einem Brand in seinem Badezimmer berichtete. In seiner Wohnung im Erdgeschoß hielten sich zum Zeitpunkt des Brandes ein Säugling und seine Mutter auf. Der Brand im Badezimmer war bereits weitestgehend durch den Mieter der Erdgeschoß Wohnung gelöscht worden. Das Badezimmer und auch Teile des Wohnungsflures wurden jedoch stark durch verschwelende Kunststoffe verrußt. Aus diesem Grund wurde vorsichtshalber der Säugling mit seiner Mutter durch den Rettungsdienst in eine Kinderklinik zur Beobachtung transportiert.

Die Feuerwehr kontrollierte ob der Brand vollständig gelöscht wurde und führte Lüftungsmaßnahmen durch. Außerdem kontrollierte die Feuerwehr die unmittelbar darüber liegenden Wohnungen ob sich der Brandrauch durch eine innenliegende Lüftung der Badezimmer ausbreiten konnte. Alarmiert waren das Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Drehleiter der Feuer-und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen und ein Notarzt, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer