03.02.2019 21:05

Hamburg Winterhude

Hamburg

Feuerwehr rettet eine Person aus brennender Küche in Mehrfamilienhaus

Gestern Abend wurde der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Winterhude gemeldet. Die Anrufer teilten mit, dass private Rauchwarnmelder ausgelöst hatten und die Wohnungsmieterin sich noch in der betroffenen Wohnung befand, diese jedoch aus eigener Kraft nicht verlassen konnte. Daraufhin alarmierten die Beamten der Rettungsleitstelle mit dem Einsatzstichwort " Feuer - Menschenleben in Gefahr" die Löschgruppe der Feuer- und Rettungswache Barmbek, die Freiwillige Feuerwehr Winterhude, einen Führungsdienst (B-Dienst), einen Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle.

Bereits kurze Zeit später bestätigten die Einsatzkräfte vor Ort ein Feuer in der Küche der betroffenen Wohnung des viergeschossigen Wohngebäudes und begannen sofort mit der Menschenrettung. Dem eingesetzten Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr gelang es sehr schnell die weibliche Person mit einer Brandfluchthaube über den Treppenraum ins Freie zu retten und brennende Kunststoffteile sowie Teile einer Dunstabzugshaube zu löschen. Die Person mit Anzeichen einer Rauchgasinhalation wurde vom anwesenden Notarzt gesichtet, von Notfallsanitätern rettungsdienstlich versorgt und verblieb anschließend auf eigenen Wunsch an der Einsatzstelle.

Nach umfangreichen Entrauchungsmaßnahmen mit einem Druckbelüfter und Abschluss der Nachlöscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei für weitere Ermittlungsarbeiten zur Brandursache übergeben. Insgesamt waren 24 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg im Einsatz.

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer