13.02.2019 19:30

Mönchengladbach Großheide

Nordrhein-Westfalen

Feuerwehreinsatz im Krankenhaus

Gegen 19:30 Uhr erreichte die Feuerwehr der Notruf eines Mitarbeiters der Kliniken Maria Hilf. Der Anrufer meldete, dass im Bereich der Intensivstationen Brandgeruch wahrnehmbar sei.

Aufgrund der Besonderheiten des Objektes wurden sofort Einheiten von den drei Wachen der Berufsfeuerwehr sowie zwei Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr in den Einsatz gebracht. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war zunächst keine Feststellung zu machen. Begleitet von Mitarbeitern des Hauses wurden die Bereiche im Gebäude begangen, in denen vorher der Brandgeruch aufgefallen war. Mittlerweile konnte dieser aber nicht mehr wahrgenommen werden. Auch die Tatsache, dass die automatische Brandmeldeanlage keinen Alarm ausgelöst hatte, gab Grund zur Annahme, dass kein Brandgeschehen vorlag. Dennoch wurde ausführlich innerhalb und außerhalb des Hauses erkundet. Letztlich war keine Ursache für die Geruchsentwicklung mehr feststellbar und der Einsatz der Feuerwehr wurde beendet.

Im Einsatz waren die Löschzüge der Feuer- und Rettungswachen I (Neuwerk)und II (Holt), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), der Abrollbehälter Atemschutz aus dem Technik- und Logistikzentrum, die Einheiten Stadtmitte und Information und Kommunikation der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, vier Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Feuerwehr.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer