23.02.2019 12:49

Bad Honnef Rhein-Sieg-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Rauchmelder und aufmerksame Nachbarn retten Leben

Mit dem Einsatzstichwort B3-M (das "M" steht für Menschenleben in Gefahr) wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef zum Einsatz gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war schnell klar, dass es sich um Essen auf dem Herd handelte.

Ein Angriffstrupp unter Atemschutz ging in die Wohnung vor. Sie fanden auf dem Herd einen Topf mit einem Untersetzer, der in Brand geraten war. Die Kameraden löschten den recht kleinen Brand schnell vor Ort. Durch den Brand war die Wohnung sehr stark verraucht. Mit einem Rauchvorhang wurde die Ausbreitung im Haus verhindert. Ein Überdrucklüfter schließlich drückte den Rauch aus der Wohnung. Glück hatte der Bewohner der Wohnung. Der Rauchmelder hatte ausgelöst. Aufmerksame Nachbarn nahem dies wahr und klopften an der Tür. Als der Bewohner die Tür öffnete, begleiteten sie ihn nach draußen. Er wurde an den Rettungsdienst übergeben.

Der Rauchmelder und die aufmerksamen Nachbarn retteten heute wohl ein Leben.

Nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden und die Einsatzkräfte rückten wieder ein. Im Einsatz waren der Löschzug Bad Honnef und die Löschgruppe Rhöndorf, sowie der Rettungsdienst. Einsatzleitung durch StBI Frank Brodesser.

Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer