24.02.2019 22:00

Osnabrück

Niedersachsen

Kleintransporter fährt am Stauende auf LKW auf

Am späten Sonntag abend wurde die Feuerwehr Osnabrück zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A30 gerufen. Ein mit 8 Personen besetzter Kleintransporter war an einem Stauende in das Heck eines anderen LKW gefahren. (Der Stau wurde durch einen anderen schweren Unfall auf der A30 hervorgerufen).

Während die meisten Insassen nur leicht verletzt wurden, war der Fahrer im Fußbereich massiv eingeklemmt und schwer verletzt. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der freiwilligen Feuerwehr Eversburg und des Rettungsdienstes mussten zu Befreiung Millimeterarbeit unter enormen Zeitdruck durchführen: Es wurde mehrere hydraulische Rettungsgeräte parallel zur Befreiung und zum Schaffen einer Rettungsöffmung eingesetzt..

Der Patient war nach ca. 30 Minuten befreit und innerhalb der sog. "goldenen Stunde" in einem Traumazentrum. Die anderen Insassen wurden auf umliegende Krankenhäuser verteilt.

Im Einsatzes waren 40 Angehörige von Feuerwehr und Rettungsdienst unter der Leitung von Brandamtmann Michael Heinze.

Feuerwehr Osnabrück


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer