05.03.2019 05:15

Mönchengladbach

Nordrhein-Westfalen

Brand in einem Mehrfamilienhaus

In einem Gebäude auf der Waldhausener Straße kam es heute Morgen zu einem Brandereignis. Gebrannt hat es im Treppenraum und in der Dachgeschosswohnung. Eine Person rettete sich selbst durch den verqualmten Treppenraum ins Freie. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen mehrere Bewohner des mehrgeschossigen Gebäudes, bereits auf der Straße. Eine Person befand sich noch im Gebäude. Die Hauseingangstüre stand offen. Hier konnte im Treppenraum das Brandereignis und erhebliche Mengen Rauch festgestellt werden. Sofort gingen zwei Trupps unter Atemschutz mit je einem C-Rohr ins Gebäude vor. Diese stellten fest, dass es im Treppenraum und in der Dachgeschosswohnung brannte. Ein Trupp fand die vermisste Person in der Wohnung liegend vor und führte sofort die Menschenrettung durch, der zweite Trupp leitete zeitgleich die Löschmaßnahmen ein. Parallel kontrollierte ein weiterer Einsatztrupp unter Atemschutz die weiteren Wohnungen im Gebäude. Hier konnte nur eine leichte Verrauchung festgestellt werden. Abschließend erfolgte die Kontrolle der Brandstelle auf vorhanden Glutnester mit einer Wärmebildkamera. Zudem fand die Entrauchung der verrauchten Räume mit einem Hochleistungslüfter statt. Das Gebäude ist aufgrund der starken Brandeinwirkung vorerst nicht bewohnbar. 

Hinsichtlich der Ermittlung der genauen Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. 

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, drei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer