05.03.2019 15:20

Detmold Lippe

Nordrhein-Westfalen

Gasalarm im Klinikum

Gegen 15.20 Uhr wurden das hauptamtliche Personal, der Löschzug Mitte sowie mehrere Einheiten aus dem Kreis Lippe (u. A. Blomberg, Barntrup und Leopoldshöhe) zu einem Störfall am Klinikum Detmold gerufen. 

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte aus Detmold stellte sich heraus, dass bei Wartungsarbeiten Kältemittel aus einer Anlage entwichen war. 

Da sich in dem betroffenen Bereich nur Lagerräume befinden, hat sich die Arbeit der Einsatzkräfte auf das Belüften der Räume konzentriert. Für die Dauer des Störfalls hat die Polizei die Röntgenstraße komplett gesperrt, der Rettungsdienst hat darauf hin umliegende Krankenhäuser angefahren. 

Ein Techniker wurde leicht verletzt und zur Kontrolle in die Notaufnahme des Klinikums gebracht. 

Der Bereitstellungsraum für die Einheiten aus Lippe wurde an der Feuerwache am Gelskamp eingerichtet. 

Der Einsatz mit zirka 80 Kräften unter Leitung von Brandamtmann Thomas Dörfel war nach ca. 90 Minuten beendet. 

Zeitgleich wurde der Löschzug Mitte zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage gerufen . Hier stellte sich heraus, dass angebranntes Essen auf einem Herd ursächlich war.

Feuerwehr Detmold

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Großeinsatz der Feuerwehr am Detmolder Klinikum | Detmold

Detmold. Ein geplatzter Kühlmittelschlauch führte zu einem Großeinsatz der Feuerwehr am Detmolder Klinikum. Bei Wartungsarbeiten traten am Dienstag etwa...

Detmold


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer