10.03.2019 13:00

Graben-Neudorf Karlsruhe

Baden-Württemberg

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße

Am frühen Sonntagnachmittag kam es auf der B 36 bei Graben-Neudorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Insgesamt drei PKW sind auf der Strecke zwischen Graben und Linkenheim-Hochstetten zusammen gestoßen. Zwei weibliche Fahrzeuginsassen sind in einem PKW so schwer verletzt worden, dass die hinzugerufenen Rettungskräfte nur noch den Tod feststellen konnten. Eine weitere Mitfahrerin aus diesem Fahrzeug wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. 

Der in Richtung Süden fahrende PKW-Lenker eines weiteren Fahrzeuges wurde durch den Aufprall so stark in seinem Fahrzeug eingeklemmt, dass er von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden musste. Er wurde schwerstverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein weiterer PKW kam durch den Unfall von der Fahrbahn ab und kam auf dem Dach auf einem Straßenbegleitweg zum Liegen. Glücklicherweise konnten sich der Fahrer und seine Beifahrerin selbst aus der misslichen Lage befreien. Beide wurden leicht verletzt zur weiteren Untersuchung vom Rettungsdienst in eine Karlsruher Klinik gebracht. Die Feuerwehren aus Dettenheim und Graben-Neudorf waren mit 65 Einsatzkräften und elf Einsatzfahrzeugen unter der Leitung von Horst Blank aus Graben-Neudorf an der Unfallstelle tätig. Neben der Rettung der Verletzten musste der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt und ausgelaufene Treib- und Betriebsstoffe von der Feuerwehr aufgenommen werden. Bürgermeister Christian Eheim machte sich vor Ort ein Bild vom dem Unfallgeschehen und der Arbeit der Einsatzkräfte. 

Der Rettungsdienst war unter der Leitung von Andreas Groß-Lany mit zwei Notärzten und vier Rettungswagen an der Einsatzstelle. Die Notfallhilfen aus Linkenheim und Graben unterstützten die Rettungsarbeiten. Die Polizei sperrte die B 36 während der Rettungsarbeiten für den gesamten Verkehr. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Insgesamt waren von den Polizeirevieren Karlruhe-Waldstadt und Philippsburg vier Streifenwagen mit acht Beamtinnen und Beamte im Einsatz. Die Polizei nahm auch Ermittlungen zur Unfallursache auf. Zum Unfallzeitpunkt ging ein heftiger Regenschauer in der Gegend nieder.

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe


Zwei Tote, vier schwer- bis mittelschwer Verletzte sowie eine stundenlange Vollsperrung der B 36 waren die Folgen eines Verkehrsunfalles bei Graben-Neudorf am Sonntagnachmittag.

Nach den bisherigen Feststellungen der Verkehrspolizei Karlsruhe war gegen 13.00 Uhr die 44 Jahre alte Fahrerin eines Kleinwagens auf der Bundesstraße 36 von Karlsruhe kommen in Richtung Norden unterwegs. Nach der Abfahrt Graben-Süd wollte sie offenbar einen Mercedes überholen und stieß dabei frontal mit einem entgegenkommenden Opel Omega zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurden sowohl die 44-jährige Fahrerin wie auch die hinter ihr sitzende 57-jährige Mitfahrerin tödlich verletzt. Die Beifahrerin kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der 51-jährige Fahrer des Opel Omega wurde gleichfalls schwer verletzt und kam ebenfalls in ein Krankenhaus, Lebensgefahr ist nicht auszuschließen. Der zuvor von dem Kleinwagen überholte Mercedes geriet im Zuge des Unfallgeschehens nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 57-jährige Fahrer und seine 68 Jahre alte Beifahrerin zogen sich mittelschwere Verletzungen zu die gleichfalls die Behandlung in einem Krankenhaus notwendig machten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 25.000 Euro.

Zu Klärung des Unfallherganges wurde in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Bundesstraße 36 ist derzeit noch voll gesperrt, die Bergungsmaßnahmen dauern mindestens noch bis gegen 17.30 Uhr an, da auch eine Nasseinigung der Fahrbahn notwendig wurde. An Einsatzkräften waren von der Freiwilligen Feuerwehr Dettenheim 35 Kräfte, Graben Neudorf 30 Kräfte, vier Rettungswagen, zwei Notarztwagenteams, zwei örtliche Notfallhilfeteams und drei Notfallseelsorger vor Ort. Die Polizei war mit 8 Besatzungen im Einsatz. 

Polizeipräsidium Karlsruhe

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

B36 zwischen Graben-Neudorf und Hochstetten: Zwei Tote nach Frontalzusammenstoß - Vollsperrung bis in den Abend | ka-news

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B36 zwischen Graben-Neudorf und Hochstetten sind am Sonntagmittag zwei Personen ums Leben gekommen, vier Menschen wurden schwer bis mittelschwer verletzt. Die Bundesstraße ist laut Angaben der Polizei noch bis in

ka-news.de

Zwei Tote und mehrere Schwerverletzte nach Horror-Unfall auf B36

Bei einem schweren Unfall auf der B36 bei Bruchsal kommen zwei Menschen ums Leben – sie sterben nach einem Frontalzusammenstoß noch an der Unfallstelle.

https://www.heidelberg24.de

Tödlicher Frontalzusammenstoß auf der B36 bei Graben-Neudorf

Zwei Tote, vier schwer- bis mittelschwer Verletzte sowie eine stundenlange Vollsperrung der B36 waren die Folgen eines Verkehrsunfalles bei Graben-Neudorf…


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer