15.05.2019 19:00

Bad Sobernheim Bad Kreuznach

Rheinland-Pfalz

Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung

Am Abend des 15.05.2019 wurde durch einen aufmerksamen Bürger von Bad Sobernheim ein Wohnhausbrand gemeldet.

In der Großstraße war es im EG eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand gekommen. Gebrannt hatte es hier lediglich in einer Ecke des Hausflures. Dort hatte einer der Einwohner wohl seinen Müll gelagert. Wie dieser sich letztendlich entzünden konnte muss noch geklärt werden.

Die Feuerwehr war mit 16 Kräften vor Ort und hatte das Feuer schnell unter Kontrolle und gelöscht.

Die Wohnungen wurden lediglich durch Rauchgas belastet. Sie wurden durch die Feuerwehr gelüftet und sind nach deren Angaben auch wieder bewohnbar.

Ein 2-jähriger Junge wurde zur vorsorglichen Untersuchung in die Diakonie Bad Kreuznach verbracht. Der Gebäudeschaden dürfte circa 10.000EUR betragen.

Der Brandort wurde versiegelt. Die Tatortaufnahme wird durch die Brandermittler der Kriminalpolizei durchgeführt.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer