15.05.2019 23:34

München

Bayern

Schwerer Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Eschenrieder Spange wurde in der Nacht der Fahrer eines Multivan schwer verletzt. Kurz vor Mitternacht meldeten Verkehrsteilnehmer, dass sich ein Unfall zwischen einem LKW und einem VW Multivan ereignete habe. Als Ort gaben die ersten Mitteiler den Allacher Tunnel an.

Noch während die Einsatzkräfte auf Anfahrt zum gemeldeten Unglücksort waren, erhielt die Integrierte Leitstelle München genauere Ortsangaben und leitete die anfahrenden Kräfte auf die A99a in Fahrtrichtung Salzburg um.

Vor Ort zeigte sich den Einsatzkräften das Ausmaß des Unfalls. Ein Multivan mit Anhänger war auf einen LKW, ebenfalls mit Anhänger, aufgefahren. Dabei wurde der Fahrer des VW in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die beiden Insassen des LKW blieben unverletzt.

Noch während der Absperrmaßnahmen leiteten die Einsatzkräfte die medizinische Versorgung und die Rettung mit hydraulischem Rettungsgerät ein. Nach einer halben Stunde war der 35-jährige Fahrer befreit. Er wurde anschließend durch einen Notarzt und Rettungsdienstpersonal in den Schockraum einer Klinik transportiert.

Nach zwei Stunden rückten die Einsatzkräfte nach Abschluss der nötigen Sicherungsmaßnahmen wieder von der Einsatzstelle ab. Am Einsatz waren sowohl Einsatzkräfte aus der Stadt als auch dem Landkreis München beteiligt. Bis zum Abrücken von Rettungsdienst und Feuerwehr war die Eschenrieder Spange in beiden Richtungen gesperrt, danach noch die Fahrtrichtung Salzburg bis zur vollständigen Bergung der verunfallten Fahrzeuge.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer