16.07.2019 00:50

Wilhelmshaven

Niedersachsen

Brand eines Mehrfamilienhauses

In der Marktstraße kam es am 16.07.2019, gegen 00.50 Uhr,in der Wohnung einer Jugendhilfeeinrichtung zum Brandausbruch, möglicherweise durch eine unzureichend entsorgte Zigarettenkippe. Der Brand dehnte sich ins Unter- sowie Dachgeschoss aus. Alle Bewohner (5 Personen sind dort gemeldet)konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Die Höhe des Sachschadens ist z.Z. unbekannt. Das Haus ist z.Z. unbewohnbar.

Der Brand dehnte sich ins Unter- sowie Dachgeschoss aus, die zum Zeitpunkt des Brandausbruchs anwesenden Personen konnten das Haus rechtzeitig verlassen, so dass keiner verletzt wurde.

Die alarmierte Berufsfeuerwehr konnte den Brand gegen 04:35 Uhr löschen und an die Polizei übergeben, die den Brandort beschlagnahmte.

Nach ersten Ermittlungen könnte brandursächlich eine unzureichend entsorgte Zigarettenkippe gewesen sein.

Die Brandermittler können den Brandort aufgrund der Hitze erst im Laufe des Dienstages betreten, so dass derzeit keine ergänzenden Angaben gemacht werden können.

Update

Am Dienstagmittag, 16.07.2019, konnte der Brandort zur Brandursachenermittlung betreten werden. Nach Angaben des Brandermittlers kann ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Ob tatsächlich eine nachlässig entsorgte Zigarettenkippe für den Brandausbruch verantwortlich ist, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Der Betreuer, sowie die in der Einrichtung untergebrachten Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen, so dass keiner verletzt wurde.

Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brandort nach der erfolgten Löschung um 04:35 Uhr an die Polizei übergeben, die den beschlagnahmten Brandort wieder freigeben konnte.

Das gesamte Gebäude ist durch den Brand unbewohnbar, die Schadenshöhe kann zurzeit nicht näher beziffert werden.

 


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer