19.07.2019 02:30

Pforzheim Büchenbronn

Baden-Württemberg

59-jähriger Hausbewohner nach Brand verstorben

Jede Hilfe zu spät kam am frühen Freitagmorgen für einen 59-Jährigen, der bei einem Wohnungsbrand in Pforzheim-Büchenbronn ums Leben kam.

Um kurz vor 02.30 Uhr wurde durch Anwohner, die durch Knallgeräusche aus dem Schlaf gerissen wurden, ein Gebäudebrand in der Dillweißensteiner Straße gemeldet. Trotz des schnellen Einsatzes der Berufsfeuerwehr und des Löschzuges der Abteilung Büchenbronn konnte aus dem Wohnzimmer des Gebäudes der alleinige Hausbewohner nur noch tot geborgen werden.

Mit Atemschutz, dem Einsatz von Drehleitern und Unterstützung weiterer Feuerwehrabteilungen konnte der Brand schließlich gelöscht und das Übergreifen auf Nachbargebäude verhindert werden. Mehrere Rettungskräfte vom DRK und ASB waren ebenfalls vor Ort.

Beim Verstorbenen wird eine Rauchgasintoxikation als todesursächlich angenommen. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache dauern noch an, einen Hinweis auf ein Fremdverschulden ergaben sich bei derzeitigem Ermittlungsstand nicht.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

In der Nacht bricht das Feuer aus – für einen Mann (59) kommt jede Hilfe zu spät

Pforzheim - Tödliches Feuerdrama in der Nacht: Trotz einem Großaufgebot an Rettungskräften kommt für einen 59-Jährigen in Büchenbronn jede Hilfe zu spät.

https://www.heidelberg24.de

59-Jähriger stirbt in brennendem Wohnhaus in Pforzheim-Büchenbronn

Pforzheim-Büchenbronn. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr Pforzheim und alle Reanimationsmaßnahmen der Rettungskräfte waren am Ende vergeblich. Bei ...

Brand in einem Einfamilienhaus – eine Person verstorben

Bei einem Brand in Büchenbronn konnte heute morgen der Bewohner eines Einfamilienhauses nur noch tot geborgen werden.

Stadt Pforzheim Feuerwehr


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer