22.07.2019 03:20

Schalksmühle Märkischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Dachstuhlbrand

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Schalksmühle wurde am frühen Montagmorgen per Sirene und digitalen Meldeempfängern zu einem Gebäudebrand zur Straße "In der Lieth" alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte der Dachstuhl des unbewohnten Gebäudes bereits in voller Ausdehnung.

Die Feuerwehr begann daraufhin einen massiven Löscheinsatz mit drei C-Rohren, einem B-Rohr und einem sogenannten Wenderohr über die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Lüdenscheid-Brügge. Aufgrund des fortgeschrittenen Brandverlaufs konnten keine Löschmaßnahmen innerhalb des Hauses vorgenommen werden. Die Wasserversorgung wurde mittels Hydranten und aus der Volme sichergestellt.

Der Brand war gegen 4:40 Uhr unter Kontrolle. Aufwendige Nachlöscharbeiten dauerten allerdings noch bis zirka 7 Uhr an. Hierbei wurden Reste der Dachkonstruktion teilweise geöffnet, um Glutnester und letzte Flammen ablöschen zu können. Die Glörstraße musste wegen des Einsatzes bis 6:30 Uhr gesperrt bleiben. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Die Löschgruppen Dahlerbrück und Schalksmühle waren mit 40 Einsatzkräften vor Ort. Mit im Einsatz waren außerdem die Wehrleitung der Feuerwehr Schalksmühle, das DRK Schalksmühle zum Eigenschutz und später auch zur Verpflegung der Einsatzkräfte, die Polizei, das Ordnungsamt, die Stadtwerke und der Energieversorger.

Freiwillige Feuerwehr Schalksmühle


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer