04.08.2019 18:20

Witten Stockum Ennepe-Ruhr-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Brand im Dachstuhl: Rauchmelder verhindert schlimmeres

Zu einem Feuer im Dachstuhl eines viergeschossigen Wohnhauses in der Mittelstraße in Stockum rückten die Berufsfeuerwehr und die Löscheinheit Stockum heute Abend gegen 18:20 Uhr aus. Ein ausgelöster Heimrauchmelder hatte die Bewohner alarmiert, die daraufhin das Gebäude verließen und die Feuerwehr informierten.

Als die Einsatzkräfte eintrafen drang aus dem Dachgeschoß Brandrauch, in einer Zwischendecke brannte Gebälk, das von einem Angriffstrupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht werden konnte. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Brandrauch aus dem Geschoß geblasen, ein Sicherheitstrupp und ein weiterer Angriffstrupp in Bereitschaft wurden von der Löscheinheit Stockum gebildet. Nach etwa einer Stunde war das Feuer gelöscht und die 20 Einsatzkräfte rückten wieder ein.

Ohne die Alarmierung des Rauchmelders wäre der Brand bei Entdeckung sicher weiter fortgeschritten gewesen.

Feuerwehr Witten


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer