02.08.2019 16:45

Ludwigshafen

Rheinland-Pfalz

Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus - couragierten Anwohner löscht

In der Heinigstraße kam es am 02.08.2019, gegen 16:45 Uhr, zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus. Beim Eintreffen der Polizei und der Berufsfeuerwehr war das Feuer bereits durch einen couragierten Anwohner gelöscht worden. Er hatte kurzentschlossen die Tür zur Wohnung eingetreten und eine brennende Matratze gelöscht. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro.

In der betroffenen Etage befanden sich beim Eintreffen der Polizei insgesamt 21 Personen (11 Erwachsene, 10 Kinder). Da aufgrund von Sprachbarrieren nicht eindeutig geklärt werden konnte, welche der anwesenden Personen Rauch eingeatmet hatten, wurden alle mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in Krankenhäuser verbracht. Alle Bewohner konnten noch am Abend wieder nach Hause.

Bislang ist die Ursache der Entstehung des Brandes nicht geklärt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern weiter an.

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Ludwigshafen: Brand in der Heinigstraße

[aktualisiert 20.10 Uhr] In der Ludwigshafener Heinigstraße ist am Freitagabend gegen 16.37 Uhr ein Feuer gemeldet worden. Wie die Polizei auf Nachfrage…


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer