06.08.2019 11:52

Mönchengladbach Hardt

Nordrhein-Westfalen

Wohnhaus brennt vollständig ab

Gegen Mittag des 06.08.2019 wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach ein Brand in einem Wohnhaus unmittelbar im Hardter Wald gemeldet. Bereits während der Anfahrt sind weitere Notrufe bei der Feuerwehr eingegangen. Inzwischen soll sich der Brand bereits auf den Dachstuhl ausgebreitet haben.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte bereits das gesamte Wohnhaus. Außerdem bestand die Gefahr, das sich der Brand auf den Hardter Wald ausbreitet. Da das Gebäude nicht mehr zu retten war, musste zunächst ein Brandausbreitung verhindert werden. Dieses wurde schließlich mit vier C-Rohren im Außenangriff erreicht. Im weiteren Verlauf wurden dann die Glutnester des vollständig abgebrannten Wohnhauses abgelöscht.

Der Bewohner wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Drei Pferde im direkten Umkreis des Brandobjektes wurden während der Löscharbeiten von den Besitzern beruhigt und blieben unverletzt.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Tanklöschfahrzeug aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheiten Hardt und Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen sowie ein Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer