06.08.2019 11:54

Detmold Lippe

Nordrhein-Westfalen

Maschinenbrand

Um 11:54 Uhr wurde das hauptamtliche Personal, der Rettungsdienst sowie der Löschzug Mitte und die Löschgruppe Pivitsheide zu einem Feuer in die Ohmstraße gerufen.

Ein Metallverarbeitender Betrieb meldete, dass sich ein Filter in Brandgesetzt hatte. Da die ersten Löschversuche der Mitarbeiter ohne Erfolg waren,wurde der Notruf gewählt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde eine stark verrauchte Halle vorgefunden, die Mitarbeiter hatten sich an einem Sicherenpunkt auf dem Gelände gesammelt.

Nach ersten Löschmaßnahmen im Inneren der Halle wurde der betroffene Filtereinsatz ins Freie verbracht und dort weiter abgelöscht. Anschließend wurde das Gebäude mittels Hochleistungslüftern vom Rauch befreit.

Fünf Mitarbeiter wurden verletzt und in das Klinikum Detmold gebracht. Der Einsatz war nach gut 45 Minuten beendet, insgesamt waren 28 Einsatzkräfte vor Ort.

Erfreulich ist, dass die hauptamtlichen Wachtouren vor kurzem von dem Betreiber eingeladen wurden, sich den Betrieb einmal genauer anzusehen.

"Durch solche Termine können sich die Einsatzkräfte optimal auf den Ernstfallvorbereiten" so Christian Honemeyer, Geschäftsführer MTI.

Feuerwehr Detmold

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuerwehreinsatz in Jerxen-Orbke | Detmold

Detmold. Die Feuerwehr Detmold ist am Dienstagmittag zu einem Einsatz in die Ohmstraße gerufen worden. Bei der Firma MTI Mischtechnik International war eine...

Detmold


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer