12.08.2019 13:40

Hürth Rhein-Erft-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Lagerhallenbrand mit hohem Sachschaden


Feuerwehr Hürth

Die Polizei geht nach derzeitigem Stand der Ermittlungen von einer fahrlässigen Brandstiftung aus. Ein Beschuldigter wurde bereits vernommen.

Am Montag (12. August) brannte um 13:40 Uhr eine Lagerhalle einer Firma für Isolierungen in der Kölnstraße. Die Ursache dafür setzte ein 25-jähriger Angestellter einer benachbarten Firma, der das Gelände mit einem Gasbrenner von Unkrautbewuchs befreite. Das zuständige Kriminalkommissariat 11 in Hürth vernahm ihn in der Sache noch am selben Tag.

Während die Polizei die umliegenden Zufahrtsstraßen für den Verkehr sperrte und großräumige Umleitungsstrecken empfahl, löschte die Feuerwehr den Brand. Die Halle brannte vollständig aus. Von einem in der Lagerhalle stehenden Fahrzeug waren die Überreste eines Chassis zu sehen. Den Brandort beschlagnahmte die Polizei. Zur genauen Sachschadenshöhe kann derzeit keine Angabe gemacht werden. Der Einsatz war gegen 17:00 Uhr beendet.

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer