12.08.2019 15:00

Esslingen Oberesslingen Esslingen

Baden-Württemberg

Gewässerverunreinigung im Bereich des Wasserkraftwerks Oberesslingen

Am Montag, 12. August 2019, wurde der Wasserschutzpolizeistation Stuttgart von einem Augenzeugen gegen 15 Uhr ein Ölteppich auf Höhe des Wasserkraftwerks Oberesslingen gemeldet. Neben der Feuerwehr Esslingen kam außerdem ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Besatzung des Polizeihubschraubers fertigte Luftbilder, um das Ausmaß der Gewässerverunreinigung einschätzen zu können. Die Verunreinigung konnte somit auf einen Bereich von etwa 800 Metern Länge eingegrenzt werden. Mittels Öltestpapier konnte die Feuerwehr Esslingen Ölschlieren auf dem Wasser nachweisen und richtete unverzüglich eine Ölsperre ein.

Die Ermittlungen ergaben, dass ein defekter Ölabscheider eines im Neckarbereich ansässigen Unternehmens für die Verunreinigung des Gewässers verantwortlich ist. Durch das Überlaufen des Ölabscheiders gelangte ölhaltige Flüssigkeit auf einen Fahrweg auf dem Firmengelände. Infolge der Reinigungsarbeiten geriet die Flüssigkeit in den Regenwasserablauf und auf diesem Wege über einen Einlauf in den Altneckar. Das Landratsamt Esslingen ordnete eine umgehende Reinigung des Betriebsgeländes und des Kanals an, was von einem darauf spezialisierten Unternehmen übernommen wurde. Die Reinigungsarbeiten dauern noch an. Von einer Umweltbeeinträchtigung ist derzeit nicht auszugehen.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer