13.08.2019 19:23

Westensee Brux Rendsburg-Eckernförde

Niedersachsen

Feuer vernichtet Lagerhalle

Brux, in der Bergstraße, kam es Heute (13.08. 2019) zu einem Großfeuer auf einem Bauernhof. Westensee / Ortsteil Brux - (Kreis Rendsburg-Eckernförde),

Im Ortsteil Brux der Gemeinde Westensee brannte am Dienstagabend eine ca. 30x20m Lagerhalle auf einem Bauernhof. In der Lagerhalle befanden sich Kleingeräte und Strohballen. Die Rauchsäule war Kilometer weit zu sehen.

Die Feuerwehren mussten mehrere hundert Meter Schläuche verlegen. Neben der Brandbekämpfung wurden auch die nebenstehenden Gebäude geschützt, so dass den darin befindlichen Tieren nichts passierte.

Insgesamt waren 7 Feuerwehren aus Westensee, Brux, Wrohe, Felde, Bredenbek, Krummwisch und Nortorf im Einsatz. Es wurden 7 Strahlrohre eingesetzt um den Brand unter Kontrolle zu bringen, die Feuerwehr Nortorf war mit der Drehleiter im Einsatz und einen Standmonitor (Wasserwerfer). Außerdem waren rund 30 Kameradinnen und Kameraden unter Atemschutz im Einsatz.

Da die Halle teileingestürzt war, wurde das Dach mittels Radlader und Bagger abgetragen. Die Löscharbeiten werden sich noch bis in den frühen Morgen (Mittwoch 14.08.2019) ziehen. Die Polizei hat die Einsatzstelle beschlagnahmt und wird die Ermittlungen aufnehmen. Zur Schadenshöhe sowie Ursache kann derzeit keine Auskunft erteilt werden.

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde


Bei einem Feuer in Westensee (Ortsteil Brux, Bergstraße) ist eine landwirtschaftlich genutzte Halle vollkommen ausgebrannt.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden gestern (13.08.2019) um 19:24 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der Polizei brannte die Halle, die mit Heu und Stroh gefüllt war, bereits in voller Ausdehnung. Die Löscharbeiten wurden von den freiwilligen Feuerwehren aus Brux, Westensee, Wrohe, Felde, Bredenbek, Krummwisch und Nortorf durchgeführt.

Die Nachlöscharbeiten dauern zur Stunde noch an. Nachdem weite Teile des Gebäudes bereits eingestürzt waren, wurde am Morgen die Vorderfront eingerissen, um an Glutnester zu gelangen. Das Brandgut wird von der Feuerwehr aus der Halle auf eine Koppel gefahren und dort auseinandergebracht und abgelöscht.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude, u.a. einen Kuhstall, verhindern. Es wurde niemand verletzt.

Die Kriminalpolizei Rendsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Schadenshöhe wird nach vorläufigen Erkenntnissen auf etwa 250.000 Euro geschätzt.

Polizei


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer