14.08.2019 05:35

Mönchengladbach Westend

Nordrhein-Westfalen

Dachstuhlbrand in mehrgeschossigem Wohnhaus - ein Feuerwehrmann verletzt

Gegen 05:35 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach ein Dachstuhlbrand in einem mehrgeschossigen Wohnhaus an der Aachener Straße gemeldet.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte der Dachstuhl des Wohnhauses in voller Ausdehnung. Das Feuer drohte auf die benachbarten Gebäude überzugreifen. Die Bewohner der Nachbargebäude befanden sich bereits auf der Straße. Diese wurden vom Meldenden direkt vor der drohenden Gefahr gewarnt. Ein Trupp unter Atemschutz durchsuchte unverzüglich die Wohnungen des Brandobjektes. Hier konnten keine Bewohner angetroffen werden.

Das Feuer wurde mit insgesamt drei C-Rohren im Innenangriff und über zwei Drehleitern von außen bekämpft. Ein Übergreifen der Flammen sowie eine weitere Schädigung der Nachbargebäude konnte somit verhindert werden. Die Bewohner der Nachbargebäude konnten nach Beendigung der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Bei dem Einsatz wurde ein Feuerwehrmann verletzt, weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Aachener Straße musste für die Dauer der Löscharbeiten voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Löschzüge der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk) und II (Holt), die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr aus Stadtmitte (Holt) und Hardt, zwei Rettungswagen sowie der Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Feuerwehr Mönchengladbach

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer in Mönchengladbach: Feuerwehrmann verletzt sich bei Dachstuhlbrand an der Aachener Straße

Ein Feuerwehrmann ist bei dem Einsatz verletzt worden. Ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarhäuser konnte verhindert werden.

RP ONLINE


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer