15.08.2019 03:48

Bochum Riemke

Nordrhein-Westfalen

Brand in einer Härterei

Um 03:48 Uhr wurde die Leitstelle von einem Mitarbeiter der Härterei über einen Entstehungsbrand informiert.

Der Metall verarbeitende Ofen ist in Brand geraten. Drei Mitarbeiter wurden durch eingeatmete Rauschgase leicht verletzt. Zur Zeit werden die Patienten rettungsdienstlich versorgt.

Aufgrund der entstehenden Rauchgase kommt es zu einer Geruchsbelästigung. Daher wurde die Bevölkerung über die NINA App gewarnt.

Der Brand ist unter Kontrolle gebracht. Der Einsatz wird jedoch noch bis in den Vormittag andauern.


Der Brand in der Härterei in der Oberscheidstr. wurde unter Kontrolle gebracht. Es brennt in einem Ofen, in dem Metall verarbeitet wird.

Dabei wurden nach weiterer Meldung insgesamt vier Patienten durch Rauchgase verletzt und wurden in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Der Einsatz mit 36 Einsatzkräften, einschließlich der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, sind noch mit Nachlöscharbeiten, Lüftungsmaßnahmen voraussichtlich bis zu zwei Stunden vor Ort.


Der Brand ist gelöscht und umfangreiche Lüftungsmaßnahmen wurden durchgeführt, so dass alle Einsatzkräfte nach den Aufräumarbeiten einrücken.

Die Innenstadtwache wurde in Zeit während des Einsatzes durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr besetzt.

Die Warnung der Bevölkerung wurde aufgehoben.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer