14.08.2019 22:28

Hannover Mühlenberg

Niedersachsen

Kellerbrand in Hochhaus

Ein Brand im Keller eines Wohnhochhauses im Canarisweg sorgte am späten Mittwochabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Wenngleich das Feuer zügig gelöscht werden konnte, waren umfangreiche Entrauchungs- und Kontrollmaßnahmen erforderlich. Ca. 40 Bewohner wurden betreut, es gab keine Verletzten.

Um 22:28 wählten Bewohner eines Wohnhochhauses im Canarisweg den Notruf 112 und schilderten, das im Keller des Gebäudes ein Brand ausgebrochen sei und in den Obergeschossen Menschen um Hilfe rufen würden. Die Regionsleitstelle entsandte daher zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Bornum und den Rettungsdienst zur Einsatzstelle.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte war im Keller Feuerschein und eine Verrauchung wahrzunehmen, daher gingen sofort mehrere Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung ins Gebäude vor. Während der Brand zügig gefunden und gelöscht werden konnte, mussten zur Kontrolle verschiedener Wohnungen in den darüber liegenden Etagen vereinzelt Türen aufgebrochen werden. Gebrannt hatten in einem Einkaufswagen gelagerte Altkleider und Textilien. Ca. 40 Bewohner waren ins Freie geflüchtet und wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr betreut, hierzu stand auch ein Feuerwehrbus zur Verfügung. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Nach einer Stunde konnte alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen, der Sach- und Rauchschaden wird auf ca. 10.000.- Euro geschätzt. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 19 Fahrzeugen und 43 Einsatzkräften vor Ort.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer