16.08.2019 02:15

Süderheistedt Dithmarschen

Schleswig-Holstein

Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes

In der Nacht zu heute ist es in Süderheistedt zu einem Feuer in einem kombinierten Stall und Heu-/Strohlager gekommen. Dabei kamen mehrere Rinder ums Leben, Personenschäden entstanden nicht.

Gegen 02.15 Uhr ging das landwirtschaftliche Gebäude in der Westerstraße aus noch nicht geklärter Ursache in Flammen auf - bei Entdeckung des Feuers brannte bereits das gesamte Obergeschoss. Zu dieser Zeit befand sich neben Futtermitteln Jungvieh in dem Objekt. Ein Großteil der Tiere konnte aus dem Stall gerettet werden, sieben Jungbullen kamen in den Flammen jedoch ums Leben.

Die Löscharbeiten dauerten bis kurz vor 05.00 Uhr. Das Gebäude brannte komplett nieder, nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 200.000 Euro.

Die Brandermittlungen hat die Heider Kripo übernommen.

Polizeidirektion Itzehoe

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Sieben Jungbullen kommen bei Großbrand ums Leben

mehr dazu auf www.boyens-medien.de

Süderheistedt : Sieben tote Kühe und 200.000 Euro Schaden bei Stallbrand | shz.de

Ein Feuer hat einen Stall in Dithmarschen zerstört. Die meisten der etwa 60 Tiere konnten gerettet werden.

shz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer