17.08.2019 19:59

Großheide Berumerfehn Aurich

Niedersachsen

Brand im Scheunentrakt ging glimpflich aus

Am Samstagabend um kurz vor 20 Uhr kam es am Schulweg in Berumerfehn zu einem Feuer in einem Scheunentrakt eines Wohnhauses.

In einer kleinen Werkstatt hatte aus ungeklärter Ursache ein elektrisches Gerät Feuer gefangen, wodurch der komplette hintere Teil des Gebäudes verraucht wurde. Durch die starke Hitzeentwicklung in dem Raum waren bereits große Teile der Deckenverkleidung in Brand geraten und standen kurz vor der Durchzündung in das Dachgeschoss. Ein Bewohner hatte zuerst 2 weitere Menschen und einen Hund aus dem Gebäude geholt und begann danach mit einem Gartenschlauch das Feuer von außen zu bekämpfen. Dieser Maßnahme ist es u.a. wohl zu verdanken, dass sich das Feuer nicht schneller ausbreiten konnte.

Die alarmierten Feuerwehren aus Berumerfehn und Großheide sowie der ELW1 der Feuerwehr Arle waren sehr schnell am Einsatzort und konnten das Feuer rasch, durch Einsatzkräfte unter Atemschutz, unter Kontrolle bringen und schließlich komplett ablöschen. Durch  den Einsatz zweier Überdrucklüfter konnten sowohl der Scheunentrakt als auch der Wohntrakt schnell rauchfrei gemacht werden.

Neben der Feuerwehr, die mit insgesamt rund 40 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen vor Ort waren, waren auch ein Energieversorger sowie die Polizei am Einsatz beteiligt. Das Gebäude wurde vorsorglich stromlos geschaltet.

Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte ihre Standorte wieder anfahren.

Manuel Goldenstein, Kreisfeuerwehrverband Aurich e.V.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer