16.08.2019 14:35

Wuppertal

Nordrhein-Westfalen

42-Jähriger stirbt an der Unfallstelle

Nach bisherigem Ermittlungstand befuhr ein 42-jähriger Solinger mit seinem Honda Civic die L74 in Fahrtrichtung Solingen. Unmittelbar hinter dem Sonnborner Kreuz verlor er aus bisher ungeklärten Gründen in der Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach er anschließend die Schutzplanke und kollidierte mit einem Brückenpfeiler. Anschließend schleuderte der Wagen zurück auf die Fahrbahn und kam circa 50 Meter hinter der Anstoßstelle auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Die Person wurde vor Ort durch Ersthelfer aus dem Pkw geborgen und durch die Rettungskräfte der Feuerwehr Wuppertal anschließend reanimiert. Noch am Unfallort erlag der Verunglückte seinen schweren Verletzungen.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Das Unfallaufnahmeteam der Düsseldorfer Polizei war vor Ort und sicherte Spuren. Die Ermittlungen dauern an.

Es kam im Bereich der L74 sowie auf der A535 zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen. Die Anschlussstelle Wuppertal Sonnborn auf die L74 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung bis gegen 18 Uhr gesperrt. Nach erfolgter Bergung des Pkw und Reinigung der Fahrbahn wurde die Anschlussstelle wieder freigegeben.

Polizei Düsseldorf

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Wuppertal: 42-jähriger Solinger stirbt bei Unfall am Sonnborner Kreuz

Ein Solinger ist am Freitag bei einem Unfall am Sonnborner Kreuz gestorben. Nun hat die Polizei Details zum Unfallhergang bekannt gegeben.

Westdeutsche Zeitung


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer