21.08.2019 02:55

Soest Soest

Nordrhein-Westfalen

Küchenbrand

Gegen 02:55 Uhr wurden durch die Rettungsleitstelle die beiden Löschzüge der Innenstadt zu einem gemeldeten Küchenbrand alarmiert. Über Funk wurde den ehrenamtlichen Kräften mitgeteilt, dass sich noch Personen im Gebäude aufhalten sollen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits schwarzer Rauch aus den Fenstern der Wohnung. Umgehend wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Brandwohnung geschickt. Zusätzlich wurde ein weiterer Trupp damit beauftragt, die darüber liegenden Wohnungen zu kontrollieren. So konnte sichergestellt werden, dass alle Bewohner das Mehrfamilienhaus verlassen haben. Glücklicherweise war dies der Fall und es hielt sich niemand mehr im Gebäude auf.

Bereits nach wenigen Minuten konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Die Brandstelle wurde anschließend noch mit einer Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester kontrolliert. Zusätzlich wurde das Gebäude technisch belüftet, um den Brandrauch aus dem Gebäude zu entfernen.

Die beiden Bewohner der Brandwohnung wurden vor Ort vom Rettungsdienst auf eine mögliche Rauchvergiftung untersucht. Auf eigenen Wunsch wurden Sie allerdings nicht ins Krankenhaus transportiert.

Gegen ca. 03:50 Uhr war der Einsatz beendet und die freiwilligen Kräfte konnten wieder die Wache am Florianweg anfahren.

Die Feuerwehr Soest war mit 2 Löschzügen und ca. 40 Einsatzkräften vor Ort. Des Weiteren waren der Rettungsdienst Kreis Soest und die Polizei am Einsatz beteiligt.

Feuerwehr Soest

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuerwehr wegen Pommes-Hunger im Einsatz

Soest - Die nächste kurze Nacht für die Feuerwehr Soest, der nächste Brand im Soester Süden: Um 2.55 Uhr rückten beide Innenstadtzüge zu einem Küchenbrand aus. Auslöser: Ein hungriger Mann, der sich eigentlich nur Pommes machen wollte.

https://www.soester-anzeiger.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer