22.08.2019 10:15

Mülheim an der Ruhr

Nordrhein-Westfalen

Schwerer Verkehrsunfall - eine schwer verletzte Person

Im Kreuzungsbereich der Bismarckstraße und der Unteren Saarlandstraße ereignete sich am heutigen Vormittag ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Gegen 10.15 Uhr gingen bei der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr mehrere Notrufe ein. Daraufhin wurden durch die Leitstelle umgehend ein Hilfeleistungszug, zwei Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle entsandt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich noch eine verletzte Person in einem der verunfallten PKW (nicht eingeklemmt), eine weitere betroffene Person konnte das zweite beteiligte Fahrzeug eigenständig und unverletzt verlassen. Aufmerksame Passanten leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erste Hilfe. Die verletzte Person wurde unverzüglich durch den eintreffenden Rettungsdienst medizinisch versorgt. Nach Abstimmung mit dem Notarzt führte die Berufsfeuerwehr eine schonende Rettung aus dem Fahrzeug durch. Anschließend wurde die Person durch den Rettungsdienst in ein Mülheimer Krankenhaus gefahren.

Die Maßnahmen der Feuerwehr an der Einsatzstelle beliefen sich auf das Absichern der Einsatzstelle und die Durchführung der technischen Rettung der verletzten Person aus dem PKW. Für die Einsatzdauer von etwa 1 Stunde kam es in beiden Richtungen zu Verkehrsbehinderungen.

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer