25.08.2019 13:45

Mönchengladbach Odenkirchen

Nordrhein-Westfalen

Rauchausbreitung über das Lüftungssytem eines Mehrfamilienhauses

Um 13:45 Uhr meldete der Bewohner eines 11-geschossigen Mehrfamilienhauses an der Clemens-August-Straße der Leitstelle der Feuerwehr über den Notruf eine Rauchentwicklung in seiner Wohnung. Die Einsatzkräfte wurden vor Ort vorbildlich durch ihn eingewiesen und auch sie nahmen einen deutlichen Geruch wahr. Erst nach einer umfassenden Erkundung aller darüber und darunter liegenden Wohnungen konnte der Grund für den Rauch in nahezu allen 11 Wohnungen ermittelt werden. In der Wohnung einer Familie wurden zahlreiche Räucherwürfel betrieben. Der dabei entstandene Rauch verteilte sich über ein sogenanntes "Kölner-Lüftungssystem" der Sanitärräume über 11 Etagen. Nach der Sicherung der Brandursache wurden die Wohnungen durch die Mieter gelüftet. Weitere Einsatzmaßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht erforderlich.

Eine "Kölner-Lüftung" ist eine natürliche Lüftung innen liegender Sanitärräume eines Gebäudes bei der die Luft ohne Hilfe von Ventilatoren über einen eigenen Entlüftungsschacht ausgetauscht wird. Sie kann nur erfolgen, wenn ausreichend Öffnungen für die Zu- und Abluft vorhanden sind und ein Temperaturunterschied zwischen außen und innen oder ein entsprechender Winddruck herrscht. Freie Lüftungssysteme sind heute nicht mehr Stand der Technik, jedoch im Bestandsbau zahlreich vorzufinden.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Löschfahrzeug der FRW II (Holt), die Einheit Odenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und der Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer