27.08.2019 14:01

Bochum Langendreer

Nordrhein-Westfalen

Schwerer Verkehrsunfall zwischen LKW und Kleinwagen

Am frühen Nachmittag des 27. August um 14.01 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum ein schwerer Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Hauptstraße in Langendreer gemeldet. Es wurden umgehend der Rüstzug sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug von der Hauptfeuer- und Rettungswache Werne zur Unfallstelle alarmiert.

Beim Zusammenstoß eines LKW mit einem PKW wurde der Kleinwagen massiv beschädigt und zwischen zwei parkende Autos geschoben. Hierbei wurde ein 8-jähriges Kind auf dem Beifahrersitz schwer und die Fahrerin leicht verletzt. Entgegen der ersten Meldung war niemand im Fahrzeug eingeklemmt. Nach der medizinischen Versorgung durch Notfallsanitäter und Notarzt vor Ort, wurden die Mutter und ihr Sohn mit zwei Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der LKW Fahrer blieb unverletzt vor Ort. Die Batterie des Unfallfahrzeugs wurde abgeklemmt und die Einsatzstelle abgesichert. Neben den beiden beteiligten Fahrzeugen wurden außerdem zwei parkende PKW beschädigt. Insgesamt waren 31 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer