19.07.2020 17:29

Waren (Müritz) Mecklenburgische Seenplatte

Mecklenburg-Vorpommern

Großbrand in Müritzer Hotel

Im Seehotel Ecktannen in Waren (Müritz) brach am 19.07.2020, 17.20 Uhr ein Brand in der Sauna des Hauses aus. Alle Gäste und das Personal konnten unverletzt das Hotel verlassen. Die eingesetzten 65 Kameraden Feuerwehren aus Waren (Müritz), Klink und Groß Plasten waren bis gegen 22.30 Uhr mit den Löscharbeiten beschäftigt. Zwei Feuerwehrmänner die unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt waren, erlitten Schwächeanfälle. Sie wurden durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt und verblieben an der Einsatzstelle. Der vorläufig geschätzte Schaden am Gebäude des Hotels beträgt ca. 100.000 EUR. Die dort eingecheckten 43 Hotelgäste konnten in umliegenden Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen untergebracht werden, da ihre Zimmer vorerst unbewohnbar sind. Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg kam zum Einsatz. Bisher wird jedoch von einem technischen Defekt am elektrischen Saunaofen ausgegangen.

Update

Wie bereits berichtet wurde, ist es am gestrigen 19.07.2020 zu einem Brand in der Sauna eines Hotels in der Fontanestraße in Waren (Müritz) gekommen. Die 65 Kameraden der umliegenden Feuerwehren konnten das Feuer löschen. Durch das Feuer und die Rauchentwicklung ist ein erheblicher Schaden von mindestens 100.000 Euro entstanden. Die Gäste des Hotels wurden in umliegende Hotels und Pensionen gebracht. Von ihnen wurde niemand verletzt.

Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird das frühestens am morgigen 21.07.2020 möglich sein. Solange bleibt der Brandort beschlagnahmt.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Großbrand Seehotel Ecktannen Waren

Müritzportal


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer