01.09.2019 17:04

München Berg am Laim

Bayern

Brennende Kellerabteile

Am späten Sonntagnachmittag haben drei brennende Kellerabteile für einen mehrstündigen Einsatz der Feuerwehr München gesorgt.

Mehrere Anrufer meldeten der Integrierten Leitstelle München einen Brand in einem Fitnessstudio im ersten Untergeschoss. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus den Kellerfenstern des fünfgeschossigen Wohn- und Geschäftshauses. Nach einer schnellen Erkundung konnte festgestellt werden, dass das Feuer nicht im Fitnessstudio brannte, sondern im darunterliegenden zweiten Untergeschoss. In dem etwa 300 Quadratmeter großen Keller standen drei Abteile bereits in Vollbrand. Mit zwei C-Rohren und drei Trupps mit schwerem Atemschutz konnte der Brand nach etwa eineinhalb Stunden gelöscht werden. Um eine Rauchausbreitung in den darüberliegenden Wohnungen ausschließen zu können, kontrollierte die Feuerwehr die Räumlichkeiten.

Die Bewohner konnten alle in ihre Wohnungen zurück bzw. dort verbleiben. Das Feuer beschädigte allerdings die Elektroinstallation, wodurch das Gebäude vorläufig ohne Strom ist. Durch die baulichen Gegebenheiten gestaltete sich das Entrauchen des betroffenen Bereiches schwierig. Der Einsatzleiter forderte deshalb einen Gerätewagen Großlüfter an, auf dem zusätzliche Be- und Entlüftungsgeräte verlastet sind. Der Einsatz dauerte bis etwa drei Uhr morgens an.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf zirka 100.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache hat das Fachkommissariat der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer