02.09.2019 14:59

Bremen Weserpark

Bremen

Feuer im Kristallpalast

Um kurz vor 15:00 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Bremen durch eine Brandmeldeanlage (BMA) und einen Anrufer ein Feuer im Kristallpalast an der Hans-Bredow-Straße gemeldet.

Der einsatzführende Disponent alarmierte Kräfte der Feuerwachen 1, 2 und 3 sowie den Einsatzleitdienst. Bereits auf der Anfahrt meldete der Zugführer der Feuerwache 3 eine starke Rauentwicklung aus dem 2. OG des Hauses und forderte weitere Kräfte zur Verstärkung nach.

Alarmiert wurden Kräfte der Feuerwachen 1, 4 und 5 die Freiwilligen Feuerwehren Bremen-Neustadt, Bremen-Arsten, Bremen-Timmersloh und Bremen-Lehesterdeich, der Rettungsdienst und weitere Einsatzleitdienste sowie der Pressesprecher.

Zur besseren Koordinierung der Einsatzleitung vor Ort wurde der Fernmeldedienst alarmiert.

Um kurz nach 15:00 Uhr meldeten die Einsatzkräfte ein Feuer in zwei Technikräumen im 1. OG. Das Feuer hat bereits auf die Außenfassade übergegriffen. In den Räumen ist durch die hohe Wärmeentwicklung der Putz von den Wänden und der Decke abgeplatzt. Die angrenzenden Kinosäle waren bereits mit Brandrauch beaufschlagt.

Parallel wurde das Gebäude von der Polizei geräumt.

Das Feuer wurde über zwei Drehleitern im Außenangriff und mehreren Trupps unter Atemschutz im Innenangriff mit C-Rohren bekämpft.

Um 20:00 Uhr wurde, nach der Kontrolle der Brandstelle mit einer Wärmebildkamera, vom Einsatzleiter Feuer aus gemeldet. Nach einer Revision der Brandstelle um 22:00 Uhr wurde die Einsatzstelle an einen Verantwortlichen übergeben.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst war mit 42 Fahrzeugen und ca. 100 Einsatzkräften vor Ort.

Zur Schadenshöhe konnte vom Einsatzleiter keine Angaben gemacht werden.


Noch während des laufenden Einsatzes im Kristallpalast wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Bremen um 18:25 Uhr ein weiteres Großfeuer in der Straße Zum Sebaldsbrücker Bahnhof gemeldet.

Zu diesem Feuer alarmierte der einsatzführende Disponent Kräfte der Feuerwachen 2, 4 und 5, den Einsatzleitdienst sowie die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Mahndorf.

Nach der ersten Rückmeldung "Es brennt eine Lagerhalle 50x100 m in voller Ausdehnung" wurden weitere Kräfte der Feuerwachen 1, 4 und 5 die Freiwilligen Feuerwehren Bremen-Neustadt, Bremen-Osterholz, Bremen-Farge, Bremen-Schönebeck und Bremen-Lehesterdeich nachalarmiert.

Sukzessive verstärken freiwerdende Einsatzkräfte des Einsatzes Kristallpalast die neue Einsatzstelle. Unterstützung bekamen die Einsatzkräfte auch durch den Telekopmast der Werkfeuerwehr Daimler AG Werk Bremen.

Angrenzende Gebäude wurden von der Polizei geräumt.

Es wurden umfangreiche Löschmaßnahmen eingeleitet. Zum Einsatz kamen 3 Wenderohre über DLK, 5 C-Rohre und 1 B-Rohr sowie 3 Monitore. Für die Löschmaßnahmen wurden 8 Trp. unter Atemschutz eingesetzt.

Ein Bus der DB dient als Betreuungsstelle für die Personen, die die angrenzenden Häuser verlassen mussten. Es wurden mehrere Patienten vor Ort versorgt. Eine Kollegin und ein Kollege der Feuerwehr kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Eingesetzt waren bis jetzt 83 Fahrzeuge mit 310 Einsatzkräften.

Feuerwehr Bremen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Das war los beim Brand am Weserpark

Im Kino-Komplex Cinestar Kristallpalast in Bremen-Osterholz hat es heute Nachmittag gebrannt. Verletzt wurde dabei niemand.

buten un binnen

Feuerwehr Bremen löscht Großbrand auf ehemaligem Könecke-Gelände

Eine Halle der früheren Wurstfabrik in Bremen-Hemelingen stand komplett in Flammen. Der Einsatz dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

buten un binnen

Großbrand auf ehemaligem Könecke-Gelände in Bremen gelöscht - Ursache noch unbekannt

Der Großbrand in Bremen-Hemelingen ist von der Feuerwehr gelöscht worden. Auf dem ehemaligen Gelände der Wurstfabrik Karl Könecke brannte eine Lagerhalle.

https://www.kreiszeitung.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer