05.09.2019 10:00

Frankfurt am Main Niederrad

Hessen

Ein Feuer in einem Wohnhochhaus drohte auf mehrere Geschosse überzugreifen

Im Frankfurter Stadtteil Niederrad kam es Im Mainfeld am heutigen Vormittag gegen 10:00 Uhr zu einem Brand in einer Wohnung eines Wohnhochhauses.

Beim Eintreffen der ersten Einheit von der Feuer- und Rettungswache 41 brannte eine Wohnung im fünften Obergeschoss komplett. Das Feuer drohte anfänglich im äußeren Fassadenbereich auf das sechste Obergeschoss und die darüber liegenden Geschosse überzugreifen. Es erfolgte eine Alarmstichworterhöhung auf F3-Y "Feuer Menschenleben in Gefahr", da zu diesem Zeitpunkt von einer akuten Gefährdung der Bewohner auszugehen war.

Durch die unmittelbare Einleitung einer qualifizierten Brandbekämpfung von außen über eine Drehleiter und von innen in der eigentlichen Brand Wohnung im fünften Obergeschoss, konnte das Übergreifen auf die Folgegeschosse erfolgreich verhindert werden.

Alle Bewohner der fünften und sechsten Etage konnten ohne Gefährdung eigenständig oder unter Begleitung der Feuerwehr ins Freie geleitet werden. Hier erfolgte die Unterbringung in einem bereitgestellten Bus der Feuerwehr. In der Brandwohnung befand sich niemand und ansonsten blieben alle Betroffenen unverletzt.

Nach gut 30 Minuten konnte durch die Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr "Feuer aus" gemeldet werden. Im Nachgang wurde die Brandwohnung und Teile des fünften Obergeschosses vom Brandrauch mittels Belüftungsgeräten befreit. Es kamen zwei Rohre zur Brandbekämpfung und insgesamt zwölf Feuerwehrleute unter Atemschutz zum Einsatz. In Summe waren von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Höchstphase rund 45 Kräfte im Einsatz.

Die Maßnahmen zur Brandursachenermittlung wurden durch die anwesende Polizei eingeleitet. Zum Zeitpunkt des Einsatzendes konnte eine konkrete Schadenssumme noch nicht beziffert werden.

Die eigentliche Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Feuerwehr Frankfurt am Main


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer