09.09.2019 03:41

Kelsterbach Groß-Gerau

Hessen

Wohnhausbrand

Heute Morgen wurden wir zusammen mit dem mfs Rettungsdienst gGmbH, DRK Raunheim-Kelsterbach und der Polizei Südhessen zu einem Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr in die Neukelsterbacher Straße alarmiert.

Die Bewohnerin konnte sich bereits vor dem Eintreffen selbst retten. Das Feuer drohte von außen auf den ersten Stock überzugreifen. Es wurde sofort ein Strahlrohr vorgenommen um den Flammenüberschlag zu verhindern. Währenddessen wurde ein weiteres Strahlrohr zur Brandbekämpfung vorgenommen.

Im Weiteren wurde die Wohnung noch belüftet und nach Glutnestern abgesucht. Wir wurden während des Einsatzes von einer Anwohnerin mit Kaffee und Getränken versorgt - vielen Dank für die sehr nette Geste, das ist für uns nicht selbstverständlich.

Feuerwehr Kelsterbach


Aktuell brennt ein Reihenhaus in der Neukelsterbacher Straße in Kelsterbach, die beiden angrenzenden Wohnhäuser werden durch Polizeikräfte evakuiert. Die alleinige Bewohnerin des brennenden Hauses konnte sich selbstständig aus dem Wohnhaus retten.

Update

Der am frühen Montagmorgen (09.09.) um 03.41 Uhr gemeldete Wohnhausbrand in der Neukelsterbacher Straße ist mittlerweile abgelöscht. Wie bereits gemeldet, konnte sich die 52-jährige Wohnungsinhaberin mit ihrem Hund selbstständig aus dem Wohnhaus retten. Die Dame wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert. Aus den beiden angrenzenden Wohnhäusern wurden insgesamt 6 Bewohner durch Polizeibeamte geweckt und zum Verlassen der Wohnungen aufgefordert, sie konnten mittlerweile aber wieder in ihre Häuser zurückkehren. Durch den Brand entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro, das Reihenhaus kann vorerst nicht weiter bewohnt werden. 

Polizeipräsidium Südhessen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer