09.09.2019 22:09

Mönchengladbach

Nordrhein-Westfalen

Kleintransporter frontal in Auflieger geprallt

Aus noch ungeklärter Ursache ist gestern Nacht ein Kleintransporter frontal in den Auflieger einer Sattelzugmaschine geprallt. Der Fahrer des Kleintransporters wurde dabei schwer verletzt.

In der Leitstelle Mönchengladbach gingen in den ersten Minuten viele widersprüchliche Anrufe ein . Schnell wurden die Einsatzkräfte in Richtung Unfallort alarmiert. Vor Ort konnte die Lage schnell bestätigt werden. Ein sehr couragierter Ersthelfer vom DRK, der zufällig vom Dienstabend kam, betreute bereits die schwer verletzte Person im Kleintransporter. Mit hydraulischem Gerät wurde der Patient schnellst möglich aus dem Führerhaus befreit. Der Notarzt begleitete den Rettungswagen auf dem Weg in die nächste Klinik der Maximalversorgung. In Fahrtrichtung Neuss war die BAB 46 aufgrund des Unfalles für ca. eine Stunde voll gesperrt. Die Einsatzstelle wurde zur Unfallursachenermittlung an die Polizei übergeben.

Im Einsatz waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Kräfte der Technik- und Logistikabteilung (Holt), die Einheit Wanlo der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer